Chicago (dpa) – Dennis Seidenberg hat mit seinen Boston Bruins im Stanley Cup-Finale der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Die Bruins setzten sich bei den Chicago Blackhawks mit 2:1 nach Verlängerung durch und konnten in der best-of-seven-Serie zum 1:1 ausgleichen. Drei Tage nach dem mit 3:4 in der dritten Verlängerung verlorenen Auftaktmatch wirkte Boston im Auftaktdrittel kraftlos. Chicago dominierte und ging durch Patrick Sharp in der zwölften Minute verdient in Führung.