Chicago (SID) - Eishockey-Superstar Alexander Owetschkin ist zum dritten Mal mit der Hart Memorial Trophy für den wertvollsten Spieler (MVP) der nordamerikanischen Profiliga NHL ausgezeichnet worden. Damit ist der russische Stürmer einer von nur zehn Spielern, die die begehrte Auszeichnung mehr als zweimal erhielten. Zudem wurde dem 27-Jährigen von den Washington Capitals als Torschützenkönig die Maurice Richard Trophy verliehen.

Owetschkin erzielte in der auf 48 Spiele verkürzten Saison 32 Treffer. 24 davon gelangen ihm allein in den letzten 23 Partien. Mit den Capitals scheiterte er in der ersten Play-off-Runde an den New York Rangers (3:4).

Bei der Wahl des besten Akteurs durch die Spielergewerkschaft NHLPA setzte sich Sydney Crosby von den Pittsburgh Penguins vor Owetschkin durch und durfte sich über den Ted Lindsay Award freuen. P.K. Subban (Montreal Canadiens) wurde zum besten Verteidiger der Liga gewählt, bester Torhüter ist Sergej Bobrowsky (Columbus Blue Jackets), Stürmer Jonathan Huberdeau (Florida Panthers) erhielt die Auszeichnung als bester Rookie.