Köln (SID) - Die deutschen Handballer haben dank Weißrussland weiter eine Minimalchance auf die EM-Qualifikation. Da die Weißrussen am Sonntagabend überraschend mit 35:33 beim WM-Vierten Slowenien gewannen, blieb die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) weiterhin bester Gruppendritter der Qualifikation. Die Wahrscheinlichkeit, das Ticket für die Endrunde im Januar in Dänemark zu lösen, ist aber weiterhin gering, da nun noch Österreich den hohen Favoriten Russland mit neun Toren Vorsprung schlagen müsste. Das Spiel begann um 19.15 Uhr.