Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft fordert mehr Geld für Infrastruktur und Bildung, damit Deutschland einer der besten Wirtschaftsstandorte bleibt. "Wir brauchend dringend mehr Investitionen. Immer mehr Straßen verrotten, die Schulabbrecherquote ist nach wie vor zu hoch." Das sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammerstages, Eric Schweitzer, der dpa. Der Staat investiere jährlich mindestens 2,5 Milliarden Euro zu wenig allein in der Verkehrsinfrastruktur. Um den Fachkräftemangel zu lindern, forderte Schweitzer ein gemeinsames Maßnahmenbündel.