Nizip (dpa) - Deutschland stellt für die Versorgung syrischer Flüchtlinge noch einmal 25 Millionen Euro bereit. Das kündigte Entwicklungsminister Dirk Niebel während eines Besuches in dem Flüchtlingslager Nizip in der Türkei an. Das Geld soll Hilfsprojekten des Welternährungsprogramms, dem Kinderhilfswerk Unicef sowie Jordanien zugutekommen, wo im Verhältnis zur Einwohnerzahl die meisten Flüchtlinge Zuflucht gesucht haben. Niebel lobte die Hilfsbereitschaft der Menschen in den Nachbarstaaten Syriens, wo die meisten der Flüchtlinge Aufnahme gefunden haben.