Kuwait-Stadt (AFP) Das Verfassungsgericht in Kuwait hat die von der Opposition boykottierte Parlamentswahl vom vergangenen Dezember für ungültig erklärt. Gleichzeitig bestätigten die Richter aber das umstrittene Wahlrecht und damit den Grund für den Boykott. Nach mehrstündigen Beratungen rief das Gericht unter seinem Vorsitzenden Jusef al-Mutawa am Sonntag zu Neuwahlen auf.