Wiesbaden (dpa) - Hausarbeit hat ihre Tücken: Beim Fensterputzen hat sich ein Mann in Wiesbaden versehentlich kopfüber aus einem Fenster in der dritten Etage gehängt. Die Feuerwehr musste den 64-Jährigen mit einer Drehleiter befreien. Der Mann wollte das Fenster von einem Glasdach aus putzen, als das elektrisch gesteuerte Fenster sich plötzlich schloss und das Bein des Mannes einklemmte, wie die Polizei mitteilte. Passanten alarmierten die Retter, weil der 64-Jährige kopfüber herunterhing. Er blieb unverletzt.