Rotterdam (SID) - Die deutschen Hockey-Frauen sind beim Drittrundenturnier der World League in Rotterdam als Gruppensieger ins Viertelfinale eingezogen. Im letzten Vorrundenspiel setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders deutlich mit 7:1 (3:0) gegen Indien durch und trifft nun in der Runde der letzten Acht am Dienstag auf Chile.

"Der Sieg geht schon so in Ordnung. Das Ergebnis drückt das Kräfteverhältnis zwischen den beiden Mannschaften aus", sagte Mülders nach dem Spiel. Für den Olympiasieger von 2004 trafen Maike Stöckel (2), Janne Müller-Wieland, Marie Mävers, Jennifer Plass, Lydia Haase und Hannah Krüger.

Mülders Team bekommt es als Tabellenerster mit dem Vierten der Gruppe A zu tun, für den Bundestrainer ist der Gegner allerdings "sekundär". "Entscheidend ist, das wir unsere Leistung bringen", so der Coach. Zuvor hatte sein Team Belgien mit 3:0 (2:0) bezwungen und sich mit 3:2 (2:0) gegen Neuseeland durchgesetzt.

In Rotterdam kann sich die deutsche Mannschaft frühzeitig für die WM 2014 in Den Haag qualifizieren. Um das Ticket sicher zu haben, muss sie die dritte Runde der World League mindestens als Dritter abschließen. Andernfalls ist das Team auf die Schützenhilfe anderer Nationen angewiesen.