Changchun (SID) - Das Tischtennis-"Traumdoppel" Timo Boll und Ma Long hat gleich bei seinem ersten gemeinsamen Auftritt einen prestigeträchtigen Turniersieg gefeiert. Der Rekord-Europameister aus Düsseldorf und der chinesische Team-Olympiasieger schlugen im Finale der China Open Bolls Nationalmannschaftskollegen Dimitri Ovtcharov (Orenburg) und dessen Partner Yan An (China) 3:1 (11:13, 11:8, 11:5, 11:6).

Im Einzel-Wettbewerb des mit umgerechnet 159.000 Euro dotierten Turniers hatten Boll und der Olympiadritte Ovtcharov zuvor als letzte verbliebene Deutsche im Viertelfinale verloren. Boll unterlag Ex-Weltmeister Wang Hao mit 1:4 (13:11, 9:11, 6:11, 2:11), Ovtcharov musste sich Ma Long trotz zweimaliger Satzführung mit 2:4 (11:4,7:11,11:5, 3:11, 6:11, 6:11) geschlagen geben.