Luhmühlen (SID) - Die bei der Vier-Sterne-Prüfung der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen schwer verletzte Stute P'tite Bombe ist wegen einer Lähmung der Hinterbeine eingeschläfert worden. Diese Diagnose gab Dr. Jürgen Martens, Präsident der zuständigen Veterinärkommission, knapp 24 Stunden nach dem tragischen Unfall beim Geländeritt bekannt.

"Trotz intensiver Sofortbehandlung noch auf dem Turnierplatz war auch nach dem Transport in die Tierklinik keinerlei Besserung zu erkennen. Deshalb wurde entschieden, das bereits narkotisierte Tier einzuschläfern", sagte Martens. Die genaue Schwere der Verletzung soll nun in der Tierärztlichen Hochschule Hannover ermittelt werden.

Der französische Reiter Emeric George war bei dem Sturz auf dem Turnierplatz nahezu unverletzt geblieben.