Berlin (AFP) Ungeachtet der zusätzlichen Belastungen durch die Hochwasser-Katastrophe strebt die Bundesregierung für das kommende Jahr einen ausgeglichenen Haushalt an. Die Neuverschuldung soll 2014 auf 6,2 Milliarden Euro sinken, wie am Samstag aus Kreisen des Finanzministeriums verlautete. Das strukturelle Defizit - das heißt, die Verbindlichkeiten nach Abzug von Einmalzahlungen und Konjunktureffekten - soll bis dann vollständig zurückgeführt werden. 2015 soll demnach erstmals seit 40 Jahren sogar ein Überschuss von 200 Millionen Euro erzielt werden. Bis 2017 soll dieser auf 9,6 Milliarden Euro anwachsen.