Berlin (AFP) Angesichts der milliardenteuren Wahlversprechen der Union hat FDP-Chef Philipp Rösler Bedingungen für eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition formuliert. Trotz gegenteiliger Äußerungen aus der CDU-Spitze sei im Wahlprogramm der Union kein hartes Dementi zu finden, das einen höheren Spitzensteuersatz ausschließe, kritisierte Rösler gegenüber dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Das ist alles sehr weich formuliert." Mit der FDP aber werde es eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes nicht geben. "Das ist ausgeschlossen." Die Union wiederum wisse, "dass sie nicht alleine regieren kann und Kompromisse machen muss".