Doha (AFP) Die britische Regierung hat nach den Worten ihres Außenministers William Hague noch keine Entscheidung über mögliche Waffenlieferungen an die syrischen Rebellen getroffen. Ein solcher Schritt müsste zunächst im Parlament debattiert werden, sagte Hague am Samstag nach seiner Ankunft im katarischen Doha. Dort dürfte es beim Treffen der Staatenkontaktgruppe Freunde Syriens um eine militärische Unterstützung der Rebellen gehen. Die westlichen Staaten sind uneins, ob sie den Rebellen Waffen liefern sollen. Während Frankreich und Großbritannien darauf dringen, ist Deutschland skeptisch bis ablehnend.