Istanbul (dpa) - Bei der ersten Großdemonstration in Istanbul seit knapp einer Woche hat die Polizei erneut Wasserwerfer gegen friedliche Demonstranten eingesetzt. Am Abend hatten sich mehrere zehntausend Menschen auf dem Taksim-Platz versammelt, um gegen die Regierung zu protestieren. Vor der Räumung hatte die Polizei die Demonstranten vergeblich dazu aufgerufen, die Straßen an dem Platz zu räumen. Nach dem Wasserwerfereinsatz klagten Demonstranten über Reizungen der Atemwege und der Augen. Die Polizei wird verdächtigt, dem Wasser Chemikalien beizumischen.