Rom (AFP) Nach zahlreichen Verfahren gegen den ehemaligen italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi wegen Steuerhinterziehung und anderer Finanzdelikte soll am Montag das Urteil im sogenannten Rubygate-Prozess fallen. In dem im Frühjahr 2011 in Mailand begonnenen Verfahren geht es um mutmaßlichen bezahlten Sex Berlusconis mit der damals minderjährigen Nachtclubtänzerin Karima al-Mahrough alias Ruby Rubacuore ("Ruby Herzensbrecherin"). Dem 76-jährigen Angeklagten wird außerdem zur Last gelegt, 2010 sein Amt als Regierungschef missbraucht zu haben, um bei der Polizei die Freilassung der wegen Diebstahls festgenommenen Ruby zu erwirken.