Doha (AFP) Die Gruppe der "Freunde Syriens" hat bei ihrem Treffen in Katar eine Militärhilfe für die Rebellen in Syrien beschlossen. Den Rebellen solle "dringend alles notwendige Material und Ausrüstung geliefert werden", beschloss die Gruppe, der auch Deutschland angehört, am Samstag in Doha. Damit solle es den Rebellen ermöglicht werden, den "brutalen Angriffen des Regimes" von Präsident Baschar al-Assad "und seinen Verbündeten" die Stirn zu bieten und das syrische Volk zu schützen. Dabei solle jedes Land selbst entscheiden, welche Ausrüstung es beisteuere.