Köln (SID) - Der kenianische Marathon-Weltmeister Abel Kirui kann seinen Titel bei der WM in Moskau nicht verteidigen. Der 31-Jährige, der 2009 in Berlin und 2011 in Daegu Weltmeisterschafts-Gold geholt hatte, sagte am Samstag seinen Start bei den Titelkämpfen in der russischen Hauptstadt (10. bis 18. August) wegen einer noch nicht auskurierten Beinverletzung ab.

"Ich habe gehofft, dass ich mich erhole. Aber mein Doktor sagt, dass mein Bein noch weitere sechs Wochen heilen muss", sagte Kirui. Der Olympiazweite von London hatte sich im Fruhjahr im Training einen Ermüdungsbruch im Schienbeinzugezogen.