Peking (AFP) Chinas Börsen haben ihre Talfahrt zum Wochenstart nach Ankündigungen der Zentralbank fortgesetzt. An der Börse in Shanghai stürzte das Leitbarometer - der Shanghai Composite Index - am Montag um 5,30 Prozent ab, und damit so stark innerhalb eines Handelstages wie seit Ende August 2009 nicht mehr. Zuvor hatte die Chinesische Volksbank eine Mitteilung verschickt, die darauf schließen ließ, dass sie Banken mit angespannter Kassenlage nicht unter die Arme greifen will.