Berlin (AFP) Der Grünen-Politiker Boris Palmer lässt mit seiner Kritik am Steuerkonzept der Partei nicht locker. Die geplante Vermögensabgabe könnte für die privaten Inhaber von Unternehmen die Gesamtsteuerlast auf bis zu 65 Prozent steigen lassen, schrieb der Tübinger Oberbürgermeister in einem Beitrag für die "tageszeitung" (Dienstagsausgabe). Das könne "ein schwäbischer Oberbürgermeister nicht mittragen".