Berlin (AFP) Angesichts der diplomatischen Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei setzt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf einen "offenen und vertrauensvollen Dialog". Wichtig sei, dass sie mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan weiterhin "über viele Dinge sprechen" könne, auch wenn beide "nicht immer einer Meinung" seien, sagte Merkel am Montag vor deutschen und türkischen Unternehmern in Berlin.