Berlin (AFP) Ökobauern, Umweltschützer und Entwicklungshelfer haben ein Umsteuern in der deutschen Landwirtschaftspolitik gefordert. "In den vergangenen vier Jahren hat sich die Industrialisierung der Landwirtschaft weiter gesteigert", kritisierte der Chef des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW),Felix Prinz zu Löwenstein, am Montag in Berlin. In der Regierungszeit der aktuellen Bundesregierung seien mehr Pestizide eingesetzt worden, die Massen-Tierhaltung habe sich verstärkt und Monokulturen hätten sich ausgebreitet.