London (AFP) Fast zehn Monate nach dem mysteriösen Vierfachmord von Annecy hat es eine erste Festnahme gegeben. Die britische Polizei teilte am Montag in London mit, dass ein 54-jähriger Mann in Surrey bei London festgenommen worden sei. Der Fall hatte im vergangenen Herbst weltweit für Schlagzeilen gesorgt: Der aus dem Irak stammende Brite Saad al-Hilli, seine Ehefrau Ikbal, deren Mutter und ein französischer Radfahrer waren am 5. September auf einem Waldparkplatz bei Annecy in Ostfrankreich mit Kopfschüssen getötet worden. Die beiden kleinen Töchter der Familie überlebten wie durch ein Wunder, die Ältere von ihnen wurde allerdings schwer verletzt.