London (AFP) Die britische Polizei hat einem Zeitungsbericht zufolge die Familie und Freunde des im Jahr 1993 getöteten schwarzen Jugendlichen Stephen Lawrence ausspioniert. Der frühere verdeckte Ermittler Peter Francis sagte dem "Guardian", er sei als Aktivist gegen Rassismus getarnt in das Umfeld des Mordopfers eingeschleust worden, um "sämtliche Informationen" zu sammeln, wie die Zeitung am Sonntag auf ihrer Internetseite berichtete. "Während meines Einsatzes war ich ständigem Druck ausgesetzt, alles herauszufinden", fügte Francis hinzu. Er habe "Schmutz" sammeln sollen.