Washington (dpa) - 16 Monate nach dem Tod des schwarzen Jugendlichen Trayvon Martin hat in Sanford im US-Bundesstaat Florida der Mordprozess begonnen. Der Fall hatte für internationales Aufsehen gesorgt, weil rassistische Motive vermutet wurden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten George Zimmerman, den 17-jährigen Teenager bewusst erschossen zu haben. Der Angeklagte Zimmerman ist Hispano-Amerikaner und Mitglied einer freiwilligen Bürgerwehr. Er beharrt darauf, aus Notwehr geschossen zu haben.