Moskau (AFP) Angesichts einer drohenden Rezession hat der russische Präsident Wladimir Putin die wirtschaftspolitische Führung des Landes umgebildet. Zum Wirtschaftsminister ernannte der Staatschef den bisherigen Vizegouverneur der Notenbank, Alexej Uljukajew, wie am Montag aus einer vom Kreml in Moskau veröffentlichten Mitteilung hervorging. Uljukajew folgt im Ministeramt auf Andrej Beloussow, den Putin zu seinem höchsten wirtschaftspolitischen Berater ernannte. Der 54-jährige Belussow hatte in jüngster Zeit zu den entschiedensten Befürwortern von mehr staatlichen Eingriffen in die Wirtschaft gehört.