London (dpa) - Rafael Nadal ist völlig überraschend erstmals in seiner Karriere in der ersten Runde eines Grand-Slam-Turniers gescheitert. Der 27 Jahre alte Spanier verlor beim Rasenklassiker in Wimbledon gegen Steve Darcis 6:7 (4:7), 6:7 (8:10), 4:6.

Der 29 Jahre alte Belgier ist die Nummer 135 der Tennis-Welt, Nadal wird nach seiner langen Verletzungspause aktuell an Position fünf geführt.

Seit seinem Comeback Anfang des Jahres hat der Linkshänder aus Mallorca allerdings sieben Turniersiege gefeiert, darunter zuletzt bei den French Open in Paris. All die Debatten um die Setzliste und ein mögliches Duell mit Titelverteidiger Roger Federer schon im Viertelfinale sind nun schon nach dem ersten Turniertag obsolet.

Der Belgier mit dem Spitznamen "Hai" sorgte auf dem Heiligen Rasen für eine der größten Überraschungen der jüngeren Tennis-Historie. Nach knapp drei Stunden verwandelte er auf Court 1 mit einem Ass seinen ersten Matchball. Während der angeschlagen wirkende Nadal enttäuscht seine weiße Jacke überstreifte, applaudierten die Zuschauer Darcis mit einer Mischung aus Entsetzen und Bewunderung.

"Das ist ein großartiger Sieg für mich, Rafa hat bestimmt nicht sein bestes Tennis gespielt", sagte Darcis unmittelbar nach dem Match. Dadurch gerieten am denkwürdigen Eröffnungstag der All England Championships die erfreulichen Ergebnisse aus deutscher Sicht zur Randnotiz.

Wimbledon-Tableau Damen

Wimbledon-Tableau Herren