Washington (AFP) Die USA haben die russische Regierung erneut zur Auslieferung des untergetauchten Ex-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden aufgefordert. Washington gehe davon aus, dass Snowden sich weiterhin in Russland aufhalte, erklärte der Sprecher von US-Präsident Barack Obama, Jay Carney, am Montag. Das Weiße Haus erwarte, dass Moskau "alle zur Verfügung stehenden Optionen" für eine Auslieferung prüfe.