Bonn (dpa) - 100 Jahre nach der von August Macke zusammengestellten Ausstellung Rheinischer Expressionisten zeigt das Kunstmuseum Bonn eine Schau mit Werken damals beteiligter Künstler.

Von diesem Donnerstag bis zum 29. September sind Arbeiten von Künstlern wie Max Ernst, Heinrich Campendonk, Paul Adolf Seehaus sowie Macke selbst unter dem Titel "Ein expressionistischer Sommer - Bonn 1913" zu sehen.

Auf drei Räume erstreckt sich die Ausstellung der rund 120 Werke, von denen etwa ein Drittel Leihgaben anderer Museen und Sammler sind. Zwei der ausgestellten Stücke stammen laut Kuratorin Irene Kleinschmidt-Altpeter mit Sicherheit aus der Schau von 1913. Damals hatte Macke in seinem Wohnort Bonn Werke von sechzehn zeitgenössischen Künstlern zu einer Schau versammelt.

Ausstellung "Ein expressionistischer Sommer"