Brasília (AFP) Zur Besänftigung der Massenproteste in Brasilien hat Staatspräsidentin Dilma Rousseff eine Volksabstimmung über "längst fällige" Reformen vorgeschlagen. Rousseff kündigte zudem am Montag Milliardeninvestitionen für den öffentlichen Nahverkehr an. Das Referendum könne am 7. September oder am 15. November abgehalten werden, sagte Bildungsminister Aloisio Mercadante, während erneut tausende in Porto Alegre, São Luis und Rio de Janeiro demonstrierten.