Wiesbaden (AFP) Alleinerziehende Frauen und alleinstehende Männer sind besonders häufig von hohen Schulden betroffen. 14 Prozent der Verbraucher, die im Jahr 2012 eine Schuldnerberatungsstelle aufsuchten, waren alleinerziehende Frauen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Diese Zahl ist doppelt so hoch wie der Anteil dieser Frauen an der Gesellschaft. Ebenfalls überproportional ist demnach der Anteil alleinlebender Männer. Vergleichsweise selten sind laut Statistik hingegen kinderlose Paare betroffen: Sie machten 16 Prozent der überschuldeten Menschen aus, obwohl ihr Anteil an der Gesellschaft doppelt so hoch ist.