Berlin (AFP) Die Bundeswehr kämpft mit Alkoholproblemen bei in Afghanistan eingesetzten Soldaten. Wie ein Sprecher des Einsatzführungskommandos Geltow bei Potsdam am Dienstag bestätigte, gab es allein seit Mitte Februar 14 so schwerwiegende Verstöße, dass die Soldaten vorzeitig nach Deutschland zurückgeschickt wurden. In drei weiteren Fällen habe es Disziplinarverfahren gegeben, die mit einem Verweis, teils aber auch mit Geldbußen geendet hätten. In einigen Fällen seien die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen.