Berlin (AFP) In der Affäre um das britische Spähprogramm Tempora verlangen Abgeordnete des Europaparlaments von der EU-Kommission ein entschiedenes Vorgehen gegen London. "Wir fordern Bundesregierung und EU-Kommission auf, gegen Großbritannien ein Vertragsverletzungsverfahren einzuleiten", womit sich in letzter Konsequenz der Europäische Gerichtshof mit der Angelegenheit befassen müsste, sagte der Grünen-Parlamentarier Jan Philipp Albrecht der "Berliner Zeitung" vom Dienstag. "Bundesregierung und Kommission müssen den Schutz der Grundrechte ernst nehmen", fügte der Berichterstatter im Justizausschuss hinzu.