Berlin (AFP) Die meisten Jungen in Deutschland wollen gerne Väter werden - die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist aber für sie kaum ein Thema. Auf Herausforderungen, die dadurch in Partnerschaften auf sie zukommen, seien sie nicht vorbereitet, heißt es im Abschlussbericht des Beirats "Jungenpolitik", den Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) am Dienstag in Berlin vorstellte. Den Jungen fehlten "realistische Vorstellungen zur Vielfalt moderner Lebensformen".