Los Angeles (AFP) Die Verkündung des Strafmaßes im US-Mordprozess gegen den als "falscher Rockefeller" bekannt gewordenen Deutschen Christian Karl Gerhartsreiter ist verschoben worden. Statt Mittwoch werde die Strafe nun am 15. August festgesetzt, teilte ein Justizsprecher in Los Angeles am Dienstag mit. Ein Gericht in der kalifornischen Metropole hatte Gerhartsreiter im April schuldig gesprochen, vor knapp 30 Jahren den Sohn seiner damaligen Vermieterin getötet zu haben. Ihm droht als Höchststrafe lebenslange Haft.