Paris (AFP) Erstmals seit mehr als 50 Jahren will die französische Regierung die Staatsausgaben 2014 im Vergleich zum Vorjahr senken. Die Ausgaben sollten im kommenden Jahr verglichen mit 2013 um 1,5 Milliarden Euro reduziert werden, sagte Regeirungschef Jean-Marc Ayrault am Dienstag in Paris. Dies sei eine Premiere seit 1958, dem Jahr der Gründung von Frankreichs Fünfter Republik. "Es ist das erste Mal, dass wir dem Parlament eine solche Senkung vorschlagen werden", verlautete aus Ayraults Büro. "Das ist eine strukturelle Anstrengung."