Grenoble (AFP) Ein im Zusammenhang mit dem mysteriösen Vierfachmord in Annecy festgenommener Verdächtiger ist am Dienstagabend unter Auflagen wieder freigekommen. Der 54-jährige Bruder von Saad al-Hilli, der zusammen mit seiner Ehefrau, deren Mutter und einem französischen Radfahrer in Ostfrankreich erschossen worden war, sei wieder frei, sagte der mit dem Fall beauftragte Staatsanwalt von Annecy, Eric Maillaud, der Nachrichtenagentur AFP. Er müsse aber eine Reihe von Auflagen erfüllen. Auch die britische Polizei erklärte, der Mann sei bis Ende Juli auf Kaution auf freiem Fuß, dann würden die Ermittlungen fortgesetzt.