Lausanne (SID) - Gute Noten für die Olympiakandidaten 2020: Eine Woche vor ihrer technischen Präsentation vor dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in Lausanne haben Istanbul, Madrid und Tokio von der Evaluierungskommission gute Noten erhalten. Somit können sich alle drei Städte weiter Hoffnung machen, am 7. September bei der 125. IOC-Session in Buenos Aires den Zuschlag zu erhalten.

Das Fazit des britischen IOC-Vizepräsidenten Craig Reedie zu dem am Dienstag in Lausanne veröffentlichten Bericht war: "Wir sind sehr erfreut über die Qualität aller Bewerbungen, und es ist klar, dass die IOC-Mitglieder in Buenos Aires eine schwierige Wahl haben werden."

Die Kommission unter ihrem Chef Craig Reedie hatte im März Tokio (4. bis 7.), Madrid (18. bis 21.) und Istanbul (24. bis 27.) noch einmal eingehend inspiziert. Dabei gab es anscheinend keine kritischen Anmerkungen. Im Mai 2012 waren von den ehemals sechs Bewerbern Baku (Aserbaidschan) und Doha (Katar) nicht in den Kandidaten-Status erhoben worden und somit ausgeschieden, Rom hatte später seinen Verzicht erklärt.