Genf (AFP) Der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Syrien, Lakdhar Brahimi, hält eine internationale Syrien-Konferenz im kommenden Monat für unwahrscheinlich. "Offen gesagt, ich bezweifele, dass die Konferenz im Juli stattfindet", sagte Brahimi am Dienstag in Genf vor einem Vorbereitungstreffen. Brahimi äußerte sich zuversichtlich, dass die Gespräche mit Vertretern der USA und Russlands "konstruktiv" sein würden. Die Runde sollte die von Washington und Moskau angestrebte Friedenskonferenz für Syrien weiter vorbereiten. Ein erstes Treffen der Vizeaußenminister fand am 5. Juni statt.