Rüsselsheim (dpa) - Die frühere Henkel-Managerin Tina Müller soll das angekratzte Image des Autobauers Opel aufpolieren.

Der Aufsichtsrat der Adam Opel AG ernannte die 44-jährige Marketingexpertin am Mittwoch mit Wirkung zum 1. August zum Vorstandsmitglied, wie das Unternehmen in Rüsselsheim mitteilte.

Sie übernimmt das Ressort Marketing von Duncan Aldred (43), der kommissarischer Vize-Präsident von General Motors Europa für den Bereich Vertrieb und Kundendienst bleibt.

Gleichzeitig wechselt der frühere Opel-Interims-Chef und bisherige Strategievorstand Thomas Sedran von Opel zu Chevrolet Europa. Wie zu hören ist, soll er die GM-Massenmarke wieder zurück auf die Erfolgsspur bringen, nachdem Chevy zuletzt in Europa Marktanteile einbüßte.

Mit der Rochade hat Opel seit Anfang 2012 bis auf Susanna Webber, die für Einkauf und Logistik verantwortlich zeichnet, den kompletten Vorstand ausgetauscht.

Opel-Vorstand

Mitteilung Opel vom 25.1.2013