Brüssel (AFP) Der amtierende irische Ratsvorsitz und die Europäische Kommission haben am Mittwoch im Europaparlament für den Kompromiss über die Reform der EU-Agrarpolitik geworben. Unter "schwierigen Umständen und hitzigen Diskussionen" sei nun ein "vernünftiger Kompromiss" erreicht worden, sagte der irische Landwirtschaftsminister Simon Coveney am Mittwochnachmittag in Brüssel vor dem Landwirtschaftsausschuss des Parlaments. Das wichtigste Ziel sei eine ökologischere Landwirtschaft. Außerdem würden die Chancen der jungen Landwirte verbessert. Insgesamt werde die Reform mehr Sicherheit für die Landwirte in der EU bringen.