Tunis (AFP) Drei wegen barbusiger Proteste in Tunesien zu Haftstrafen verurteilte Aktivistinnen haben sich am Mittwoch im Berufungsprozess entschuldigt. "Ich bedauere die Tat und entschuldige mich", sagte die Deutsche Josephine Markmann. "Wir wollten die Tunesier nicht schockieren und werden es bestimmt nie wieder tun", sagte Pauline Hillier, eine von zwei inhaftierten französischen Mitgliedern der Frauenrechtsbewegung Femen.