Wien (AFP) Die Vereinten Nationen haben wegen des rasant zunehmenden Konsums von Designerdrogen Alarm geschlagen. "Heute sind es die neuen psychoaktiven Substanzen, die uns vor Herausforderungen stellen", heißt es im Jahresbericht des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), der am Mittwoch, dem Weltdrogentag, in Wien vorgestellt wurde. Die neuen Drogen würden oftmals als legale Stimmungsaufheller verkauft oder als Gewürz, Badezusätze oder Räuchermittel vermarktet, etwa über das Internet. Ihre Langzeitwirkung sei aber nicht untersucht und könne gefährlicher sein als die herkömmlicher Drogen, hieß es weiter.