Nürnberg (AFP) Wegen anhaltender Konjunkturrisiken zögern die deutschen Unternehmen weiter mit Neueinstellungen. Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA) legte zwar im Juni um einen Punkt auf 147 Punkte zu, wie die Behörde am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Der Anstieg dürfte laut BA aber mit der um einen Tag längeren Zählperiode im Juni zusammenhängen - in diesem Monat lagen dem Stellenindex 21 Arbeitstage zugrunde, im Mai dagegen nur 20 Arbeitstage. So konnten die Unternehmen im Juni an einem zusätzlichen Tag Stellengesuche melden.