Nyon (SID) - Die durch den Europacup-Ausschluss von Fenerbahce Istanbul und Besiktas Istanbul frei gewordenen Plätze in den Qualifikationen für die Champions League und die Europa League bleiben dem türkischen Fußball-Verband erhalten. Das bestätigte ein Sprecher der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Mittwoch auf SID-Anfrage einen Tag nach der Bestrafung der Istanbuler Klubs wegen Spielmanipulationen.

Den Platz des türkischen Vize-Meisters Fenerbahce in der dritten Runde der Ausscheidung zur Königsklasse dürfte voraussichtlich der Meisterschaftsvierte Bursaspor einnehmen. Für den Tabellendritten Besiktas, der in der Europa-League-Qualifikation hätte antreten sollen, rückt mutmaßlich der Süper-Lig-Fünfte Kayserispor ins Feld der Bewerber. Meister Galatasaray Istanbul ist automatisch für die Gruppenphase der Champions League gesetzt.