Frankfurt/Main (SID) - Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den rund 500 Fans beim Trainingsauftakt am Mittwochnachmittag die drei Neuzugänge Jan Rosenthal, Johannes Flum (beide SC Freiburg) und Felix Wiedwald (MSV Duisburg) präsentiert - auf den von Trainer Armin Veh vehement geforderten neuen Stürmer warteten die Anhänger aber vergebens.

"Die Verpflichtung eines Angriffsspielers hat Priorität. Die sportliche Leitung versucht mit allen Mitteln, die Kaderplanung so schnell wie möglich abzuschließen", sagte Vorstandsboss Heribert Bruchhagen. Eine Verpflichtung der zuletzt gehandelten Vaclav Kadlec (Sparta Prag) und Nicklas Bendtner (FC Arsenal) bezeichnete Bruchhagen allerdings als "unrealistisch".

Beim Aufgalopp waren auch die Torhüter Kevin Trapp und Oka Nikolov dabei. Stammkeeper Trapp ist nach seinem Handbruch wieder fit, Routinier Nikolov wird erst in der kommenden Woche seinen Dienst bei seinem neuen Arbeitgeber Philadelphia Union in der nordamerikanischen Profiliga MLS antreten. Auch Defensivspezialist Marco Russ stand auf dem Platz. Der zuletzt vom Ligarivalen VfL Wolfsburg ausgeliehene Russ hat unmittelbar vor dem Start in die Vorbereitung einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Das gab die Eintracht während des Trainings bekannt.

Nicht dabei waren der Peruaner Carlos Zambrano, der Japaner Takashi Inui sowie die deutschen Junioren-Nationalspieler Sebastian Rode und Marc Stendera. Alle vier Profis dürfen aufgrund ihrer internationalen Einsätze noch ein paar Tage pausieren. Zudem fehlten die Rekonvaleszenten Bamba Anderson und Sonny Kittel.

Der Tabellensechste der abgelaufenen Runde wird mit einem aufgestockten Mannschafts-Etat in Höhe von 30 Millionen Euro (Saison 2012/2013: 24 Millionen Euro) in die anstehende Spielzeit starten. Finanz-Vorstand Axel Hellmann kalkuliert mit einem Umsatz von rund 70 Millionen Euro. Das Investitionsvolumen liegt bei sieben Millionen Euro.

Um in die Gruppenphase der Europa League zu kommen, muss die Eintracht am 22./29. August noch die Play-offs überstehen. Der Gegner wird am 9. August ausgelost. Karten für das Heimspiel werden bereits am 3. Juli als sogenannte Blind-Date-Tickets angeboten.

Am Donnerstag steht für die Profis der obligatorische Laktat-Test auf dem Programm. Danach geht es zu zwei Trainingslagern nach Österreich. Vom 29. Juni bis zum 6. Juli machen die Hessen in Feldkirchen Station, vom 15. bis 25. Juli schlägt die Eintracht ihr Lager in Längenfeld auf.

SID as rd