Washington (dpa) - Das Oberste US-Gericht bezeichnet das Verbot der Gleichstellung von Homo-Ehen auf Bundesebene als Bruch der Verfassung. Bundesstellen dürften Partnern in Homo-Ehen nicht Vorteile verwehren, die Partnern in traditionellen Ehen zustünden, hieß in einem in Washington veröffentlichten Urteil.