Rom (AFP) Weil eine italienische Großmutter beim Kochen die Kräuter verwechselt hat, ist eine vierköpfige Familie aus Turin nach dem Genuss ihrer Pasta nun gelähmt. Die 66-Jährige habe in einem Gebüsch eine Pflanze gefunden, die sie für eine Brokkolivariante hielt, berichteten italienische Medien. Tatsächlich handelte es sich jedoch um hochgiftige Stechäpfel. Demnach streute die Großmutter das vermeintliche Kraut über die abendliche Pasta, die sie ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem Enkel vorsetzte.