Los Angeles (dpa) - Am vierten Todestag von Michael Jackson sind Tausende Rosen am Grab des Sängers niedergelegt worden. Ein Fanclub organisierte die Aktion mit Spenden aus aller Welt.

Mit mehr als 13 000 Rosen sei das Mausoleum auf dem Forest Lawn Friedhof in Glendale nahe Los Angeles geschmückt worden, teilten die Mitglieder der Gruppe "OneRose 4MJJ" am Dienstag auf Twitter mit. Sie stellten Fotos von der roten Blumenpracht ins Netz.

Auch das Promiportal "Tmz.com" veröffentlichte Bilder von dem geschmückten Mausoleum, in dem Jackson zehn Wochen nach seinem Tod bestattet worden war. Fans legten Rosen, Sonnenblumen, Poster und Briefe ab. Ein Friedhofssprecher teilte dem Internetdienst mit, dass die Blumen auf dem provisorischen Ehrenmal bis zum Ende der Woche bleiben würden.

Jackson war am 25. Juni 2009 gestorben, nachdem sein Leibarzt Conrad Murray ihm ein Narkosepräparat als Schlafmittel gegeben hatte. Der Arzt sitzt eine vierjährige Haftstrafe wegen fahrlässiger Tötung ab.