Aachen (SID) - (SID) - Hans-Dieter Dreher hat beim CHIO den zweiten Sieg eines deutschen Youngsters verhindert. Der Springreiter aus Eimeldingen in Baden-Württemberg war im Preis des Handwerks mit seinem 14 Jahre alten Hengst Master neun Hundertstelsekunden eher im Ziel als der ebenfalls fehlerlose Pfungstädter David Will (25) mit Black Jack.

Will und der Paderborner Patrick Stühlmeyer (23), der am Vortag das Auftaktspringen in der Soers gewonnen hatte, gehören dem deutschen Perspektivkader an. Dritter im mit 12.800 Euro dotierten Preis des Handwerks wurde der Belgier Jerome Guery mit Popstar Lozonais.