Washington (AFP) Software-Attacken auf Smartphones nehmen einer Studie zufolge deutlich zu. Von März 2012 bis März 2013 sei die Zahl der Schadprogramme für Multifunktionshandys um 614 Prozent gestiegen, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichen Studie des US-Netzwerkausrüsters Juniper. Hauptsächlich betroffen seien Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android. Gegen diese Geräte richteten sich 92 Prozent der Attacken. Drei Viertel aller mittlerweile verkauften Smartphones laufen mit dem Google-Betriebssystem.